Aktion Regen

Aktion Regen wurde 1989 von der Gynäkologin und Entwicklungshelferin Dr. Maria Hengstberger gegründet. Bei einem Arbeitseinsatz in Äthiopien lernte sie die Not der Familien, insbesondere der Frauen kennen und entwickelte lösungsorientiert das Konzept: Wissen als Chance. Seither engagiert sich die Organisation dafür, die Lebensbedingungen der Menschen nachhaltig zu verbessern. Um das zu erreichen, bildet die Aktion Regen nach dem Motto Wasser an die Wurzeln in zwei einwöchigen Workshops MultiplikatorInnen vor Ort zu sogenannten Rain Workern aus.

Rain Worker sind BrückenbauerInnen, die das Wissen zu folgenden Themen im Schneeballeffekt verbreiten:
 
Familienplanung
Mutter-Kind-Gesundheit
Sexuelle und reproduktive Gesundheit
HIV/Aids Prävention
FC/FGM-Aufklärung

Unterstützt werden die Rain Worker durch einfache, leicht verständliche aber effektive Tools, die das erlernte Wissen haltbar und verbreitbar machen. Unsere Big Five Rain Tools veranschaulichen den weiblichen Zyklus, schaffen Bewusstsein für Familienplanung und erklären warum Beschneidung aus gesundheitlichen Gründen abzulehnen ist.
Die Organisation orientiert sich an den nachhaltigen Entwicklungszielen der Agenda 2030 mit dem Ziel Armut zu verringern. Die Bevölkerung Afrikas zählt heute rund 1,2 Milliarden Menschen und wird sich bis 2050 mehr als verdoppeln. Dieser hohe Bevölkerungszuwachs ist unter anderem auf mangelnden Zugang zu Aufklärung und Verhütung zurückzuführen und wird die Armut der Menschen vor Ort weiter verschärfen. Vor allem Frauen sind auf Grund patriarchaler Strukturen und traditioneller Werte stärker benachteiligt und Armut, HIV-Infektion, sexueller Gewalt und Genitalverstümmelung ganz besonders ausgesetzt. Aktion Regen leistet unter dem Motto Hilfe zur Selbsthilfe nachhaltige Präventionsarbeit mit dem Ziel, Wohlergehen, Gleichberechtigung, Fluchtprävention und in letzter Folge Friede herzustellen und zu erhalten.

Die regionalen Schwerpunkte umfassen:
Westafrika (Mali, Senegal, Burkina Faso, Guinea)
Ostafrika (Äthiopien, Sudan, Kenia, Uganda, Ruanda, Tansania)
Österreich, Bereich Flucht & Integration
 
Aktion Regen hat erreicht:
30 Jahre praxisorientierte Wissensvermittlung
5 spezielle Rain Tools für enttabuisierte begreifbare Aufklärung
600 ausgebildete Rain Worker
12 afrikanische Projekt-Länder
500.000 Menschen seit 2009 aufgeklärt
 
Geldspende:
Jetzt spenden!

BONsurprise

Der Verein BONsurprise wurde 2013 gegründet und hat es sich aus einem persönlichen Initialerlebnis heraus zum Ziel gesteckt, schwerstkranke Kinder und deren Familien liebevoll und individuell zu unterstützen. Dabei arbeitet der Verein intensiv mit der onkologischen Kinderabteilung des AKH Wien zusammen. Gerade in Ausnahmezeiten, wie z.B. während einer Krebstherapie, steht die betroffene Familie unter einer extremen Belastung, benötigt Ruhe und das Zusammensein mit den Liebsten! Ein gemeinsames Nest in der Nähe der Therapiestätte und so viel organisatorische und therapiebegleitende Unterstützung wie möglich wirkt oft wahre Wunder und ist eine große Hilfe auf dem Weg zur Heilung. BONsurprise stellt daher in Wien temporär und kostenfrei sogenannte PINGUIN-Appartements zur Verfügung – für alle Familien, denen es sonst nicht möglich wäre, in Wien bei ihrem kranken Kind zu bleiben.

Geldspende:
Jetzt spenden!

Sachspende:
Jetzt spenden!

Zeitspende:
Jetzt freiwillig engagieren!

Caritas

Caritas

Die Caritas ist ein weltweit agierende soziale Hilfsorganisation. Die Caritas Österreich ist Teil der 1903 gegründeten Caritas Internationalis. Sie hat etwa 14.000 Angestellte sowie rund 40.000 freiwillige Helfer. Es werden sowohl nationale, als auch internationale Projekte unterstützt. Mindestens 90% ihrer Spende kommen dabei bei dem Projekt der Wahl an. 

Geldspende:
Jetzt spenden!

Sachspende/Kleidung spenden:
Jetzt spenden!
Wien: Caritas Spendencontainer | Weitere Spendencontainer
Niederösterreich: Caritas Spendencontainer
Steiermark: Caritas Spendencontainer

Zeitspende bzw. Freiwilliges Engagement:
Raum Wien | Burgenland | Steiermark | Oberösterreich | Kärnten | Salzburg | Tirol | Vorarlberg

Caritas Socialis

Caritas Socialis

„Der Kostbarkeit des Lebens im Sterben achtsam Raum und Zeit geben“ Das CS Hospiz Rennweg begleitet und betreut schwerstkranke Menschen mit weit fortgeschrittener, unheilbarer Erkrankung und deren Angehörige im letzten Abschnitt des Lebens. Ein Leben bis zum Tod in Würde und Geborgenheit zu ermöglichen, ist das Ziel des CS Hospiz Rennweg. Der „Rote Anker“ bietet Kindern und Jugendlichen, die mit dem Tod eines geliebten Menschen konfrontiert sind, professionelle psychotherapeutische Beratung und Begleitung. Neben dem Bereich Hospiz- und Palliative Care setzten wir – laut unserer Mission – Schwerpunkte in der Betreuung und Pflege (Demenz), weiters in der Unterstützung und Begleitung von Familien und Kindern.

Geldspende:
Jetzt spenden!

Zeitspende:
Jetzt freiwillig engagieren!

CliniClowns

CliniClowns

Lachen als Therapie – das ist das Ziel der CliniClowns. Geholfen wird schwerstkranken Kindern und Erwachsenen. Mindestens 80% der Spende kommen beim jeweiligen Betroffenen an.

Geldspende:
Jetzt spenden!

DEBRA Austria

debra

Der Verein DEBRA Austria kümmert sich um um Personen, die von Epidermolysis bullosa betroffen sind. Die Krankheit führt zu einer hohen Verletzlichkeit der Haut, daher auch der Name Schmetterlingskinder. Bislang ist keine endgültige Heilung der Krankheit möglich.

Geldspende:
Jetzt spenden!

 

Die Haarspender

haarspender

Der Non-Profit Verein ,,Die Haarspender“ hilft Kindern, die ihre Haare durch Krankheiten wie etwa Krebs verloren haben. Hierfür werden mit den geschnittenen Haaren Perücken hergestellt, die im Normalfall mit 1.500 – 3.000€ für viele Familien nicht leistbar sind.

Geldspende:
Jetzt spenden!

Sachspende:
Voraussetzungen | Partnersalons

 

e.motion

© e.motion-Lichtblickhof

Auf den e.motion Lichtblickhof können Kinder mit schweren Erkrankungen oder Behinderungen und ihre Familien kommen: Durch die Therapie mit ausgebildeten Pferden schöpfen die Mädchen und Buben Mut, Hoffnung sowie Selbstvertrauen auf ihren Weg zurück ins Leben. Der gemeinnützige Verein hat zwei Therapie-Bauernhöfe in Wien und Niederösterreich.

Geldspende:
Jetzt spenden!

Zeitspende:
Jetzt freiwillig engagieren!

FOOTPRINT

FOOTPRINT

FOOTPRINT ist ein Verein mit Hauptsitz in Wien, der 2011 von Mag. Hannah-Isabella Gasser und Hannah Lux gegründet wurde, und Betroffene von Frauenhandel und Gewalt in Österreich mit Sozial- und Rechtsberatung, Deutsch- und Sportkursen sowie diversen Aufklärungsprojekten unterstützt. Alle Angebote des Vereins FOOTPRINT sind anonym und kostenlos. Täglich werden zwischen 20-30 Frauen mithilfe von mehr als 10 engagierten ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen betreut.

Geldspende:
Jetzt spenden!

Zeitspende:
Jetzt freiwillig engagieren!

Geben für Leben – Leukämiehilfe Österreich

Geben für Leben

Geben für Leben – Leukämiehilfe Österreich ist die größte und erfolgreichste Spenderdatei Österreichs. Der gemeinnützige Verein sucht seit zwanzig Jahren nach Stammzellspendern für an Leukämie und anderen Blutkrankheiten leidende Menschen. Durch sein Engagement wurden bereits über 65.000 Menschen in ganz Österreich der weltweiten Spenderdatenbank zugeführt. Über 100 Menschen wurde eine Chance auf Leben geschenkt. Mit Ihrer Hilfe können weitere Menschenleben gerettet werden!

Geldspende:
Jetzt spenden!

Zeitspende/Stammzellenspende:
Jetzt freiwillig engagieren!

Haus der Barmherzigkeit

haus der barmherzigkeit

Um unsere BewohnerInnen und KlientInnen in den Einrichtungen des Haus der Barmherzigkeit bestmöglich individuell zu betreuen, schaffen wir durch ein breites Spektrum an Therapien und gemeinsamen Aktivitäten ein lebenswertes Umfeld. Leider werden bei der Langzeitbetreuung viele Kosten aber nicht oder nur teilweise von öffentlicher Hand übernommen.

Nur mit deiner Spende können wir wichtige Therapien (z.B. Schmerz- und Physiotherapie, psychologische und palliative Betreuung, Ergotherapie, Logopädie und viele mehr) bzw. Einzel- und Gruppenaktivitäten aufrechterhalten. 

Trage dazu bei, die Freude am Leben zu erhalten und schenke chronisch kranken Menschen Lebensqualität!

Geldspende:
Jetzt spenden!

Zeitspende:
Jetzt freiwillig engagieren!

 

Herzkinder

Herzkinder

Herzkinder Österreich ist eine österreichweite Anlaufstelle für alle nicht medizinischen Anliegen und Belange für herzkranke Kinder, Jugendliche, Erwachsene mit angeborenem Herzfehler und deren Familien. Gemeinsam mit einem Team aus 25 MitarbeiterInnen betreut Herzkinder Österreich derzeit über 4000 betroffene Familien in ganz Österreich und versucht, die Eltern bereits ab Erstellung der Diagnose ,,Herzkind“ aufzufangen und sie ein Stück des Weges zu begleiten. Aufgabe und Ziel des Vereins ist unter anderem die Schwangerschaftsbetreuung, Information und Beratung der Angehörigen herzkranker Kinder über die Erscheinungen, Folgezustände und Behandlungsmöglichkeiten von Herzerkrankungen im Kindesalter, Begleitung durch den Krankenhausaufenthalt des Kindes während der Herzoperation in Form von Stationsbesuchen. Der Kontakt und Erfahrungsaustausch betroffener Familien untereinander werden gefördert in Form von regelmäßigen Herzkindertreffen in allen Bundesländern. Finanzschwache Erziehungsberechtigte werden bei der Behandlung ihres herzkranken Kindes schnell und unbürokratisch unterstützt. Nahe den Kinderherzzentren Linz und Wien befindet sich je ein „Teddyhaus“ – das sind Häuser mit Wohneinheiten für Herzfamilien mit Geschwisterkindern, die während des Krankenhausaufenthaltes des Herzkindes dort ein „Zuhause auf Zeit“ finden.

Geldspende:
Jetzt spenden!

Hilfswerk

hilfswerk

Das Hilfswerk Österreich ist einer der größten Dienstleister im sozialen Bereich. Es beschäftigt etwa 10.000 Angestellte und 20.000 Freiwillige. Unterstützt werden vor allem alte und kranke Menschen mit individuellen Betreuungsbedürfnissen.

Geldspende:
Jetzt spenden!

 

immo-humana

immo-humana

Der Verein immo-humana hilft seit 22 Jahren alleinerziehenden Müttern mit Kindern und alleinstehenden schwangeren Frauen in Wohnungsnot. immo-humana arbeitet kostenlos für die Betroffenen und ist auf Spenden angewiesen, um die Arbeit durchführen zu können. Der Verein ist bemüht Wohnungen bereitzustellen, welche sich die in Not befindenden Mütter auch leisten können. Das Ziel besteht darin, den von Armut betroffenen und von Obdachlosigkeit bedrohten Müttern und Kindern durch die Bereitstellung einer eigenen Wohnung zu helfen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Geldspende:
Jetzt spenden!

Zeitspende:
Jetzt freiwillig engagieren!

Wohnungsvermittlung:
Wohnung an immo-humana vermieten

Licht für die Welt

Licht für die Welt

Licht für die Welt ist eine global aktive Organisation und setzt sich für (seh)behinderte Menschen in Entwicklungsländern ein.

Geldspende:
Jetzt spenden!

Licht ins Dunkel

licht ins dunkel

Licht ins Dunkel ist die größte wohltätige Hilfskampagne Österreichs. Sie wurde 1973 von Kurt Bergmann ins Leben gerufen. Am Heiligen Abend jedes Jahres findet eine ORF Sondersendung zu dieser Kampagne statt. Es werden Projekte für beeinträchtigte Menschen unterstützt.

Geldspende:
Jetzt spenden!

 

MAS Alzheimerhilfe

© MAS Alzheimerhilfe

Alzheimer ist bisher nicht heilbar. Aber es gelingt durch gezielte psychosoziale Maßnahmen, wie Trainings und medikamentöse Therapien den Krankheitsverlauf zu verlangsamen und so bestmögliche Lebensqualität zu erreichen. Die frühen Stadien der Erkrankung, wo noch viele Ressourcen vorhanden sind, können so verlängert und die späteren Stadien der Erkrankung in ihrer Dauer verkürzt werden. Die MAS Alzheimerhilfe hilft Betroffenen und Angehörigen.

Geldspende:
Jetzt spenden!

MPS Austria


MPS steht für MukoPolySaccharidose, eine Krankheit, die noch viel schrecklicher ist als ihr Name: selten, vererblich, fortschreitend, tödlich. Ein Leben mit MPS ist niemals einfach und deswegen ist die MPS-Gesellschaft da, um zu helfen. Sie geht den Weg mit den betroffenen Familien gemeinsam, unterstützt sie praktisch mit Information und Erfahrung, aber auch finanziell – wenn Sozial- und Krankenkassenleistungen nicht ausreichend sind. Mit zahlreichen Veranstaltungen wie der Therapiewoche, Geschwisterkinderwoche, Mütter(aus)zeit und Väter(aktiv)zeit werden bewusste Pausen im Jahreslauf gesetzt, aus denen die kleinen Patienten und ihre Familien mit frischer Kraft gestärkt und neuestem Wissen versorgt in ihren schweren Alltag zurückkehren. MPS Austria möchte dafür sorgen, dass sie ihn leichter und besser meistern und nicht an ihrem Leid zerbrechen müssen – denn auch ein Leben mit MPS muss lebenswert sein. Insofern stehen die drei Buchstaben MPS auch für das ermutigende Motto und das Ziel von MPS Austria: Miteinander Perspektiven Schaffen und Make Patients Smile.

Geldspende:
Jetzt spenden!

Zeitspende:
Jetzt freiwillig engagieren!

Österreichische Krebshilfe

Österreichische Krebshilfe

350.000 KrebspatientInnen gibt es derzeit in Österreich, 30.000 werden jährlich in den mehr als 60 Beratungsstellen der Österreichischen Krebshilfe kostenlos begleitet und betreut. Darüber hinaus informiert die Krebshilfe mit ihren jährlichen Kampagnen die Bevölkerung über Krebs-Vorsorge und Früherkennung. Für die Sicherstellung der Arbeit in ganz Österreich braucht die Österreichische Krebshilfe jährlich 5 Millionen Euro – und Ihre Hilfe. Denn diese Summe wird ausschließlich aus Spenden finanziert.

Setzen Sie ein Zeichen der Solidarität und unterstützen Sie die Arbeit der Österreichischen Krebshilfe. Jeder Beitrag zählt! Die Spende an die Österreichische Krebshilfe ist steuerlich absetzbar.

Geldspende:
Jetzt spenden!

PH Austria

Lungenkinder

Lungenhochdruck ist eine nach wie vor unheilbare, tödliche Erkrankung der Lungengefäße, die statistisch innerhalb von 5 Jahren zum Tod durch Rechtsherzversagen führt. Die Symptome sind Atemnot bei Belastung, Brustschmerzen, kurzzeitige Ohnmachten und blaue Lippen. Kinder mit Lungenhochdruck (PH) haben die schlechteste Prognose, sie dürfen nicht schwimmen, Rad fahren, zur Schule gehen oder auf Partys gehen, weil sie sofort außer Atem geraten und jede Erkältung lebensgefährlich sein kann.

Sie können helfen:

  • den Betroffenen und deren Familien psychosoziale Unterstützung zuteil werden zu lassen.
  • ihnen einen speziellen Roller zur Fortbewegung zu ermöglichen, lebenserhaltende Infusionspumpen zu finanzieren oder tragbare Sauerstoffkonzentratoren, damit auch Sie mit ihrer Familie auf Urlaub fahren können.
  • die Forschung zur nicht-invasiven Messung des Druckes und des Herzzeitvolumens zu unterstützen. Damit kann vermieden werden, dass Kinder mit PH alle 6 Monate im OP einen Herzkatheter über sich ergehen lassen müssen.
  • den Kindern ein kindgerechtes Leben zu ermöglichen.

Die Initiative Lungenhochdruck besteht in Österreich zum einen aus dem Verein PH Austria, der es sich zum Ziel gemacht hat, als Servicestelle den Patienten in allen möglichen Angelegenheiten zur Seite zu stehen. Außerdem gibt es den Lungenkinder Forschungsverein, der aktiv die Forschung rund um Lungenhochdruck unterstützt. Das Ziel besteht darin, die Lebensqualität der Patienten auf ihrem schweren Weg zu verbessern und mit unserem Service allen Betroffenen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und immer ein offenes Ohr für sie zu haben. Dem Verein ist es wichtig, Patienten das Gefühl zu geben, dass sie gehört und verstanden werden. Er ist Anlaufstelle für alle PH Patienten in ganz Österreich.

Geldspende:
Jetzt spenden!

plan:g

plan g
© plan:g

plan:g – Partnerschaft für globale Gesundheit arbeitet menschenrechtsorientiert im Gesundheitssektor der Entwicklungszusammenarbeit. Von Armutskrankheiten betroffene Menschen werden zu Objekten der Ausgrenzung degradiert. Wie werden sie zu Subjekten? Zu Schwestern und Brüdern, die ihr eigenes Lebensschicksal gestalten? Das erfordert weit mehr als Almosen: Die Arbeit im Gesundheitssektor macht deutlich, dass partnerschaftliche Veränderung nottut. Es geht um weltweite und gut geplante Veränderung. Veränderung auch bei uns in Österreich.

Von der Wohltätigkeit zur Solidarität:
plan:g Wirkungsweise

Geldspende:
Jetzt spenden!

Zeitspende:
Jetzt freiwillig engagieren!

pro mente Wien

pro mente Wien

Seit über 50 Jahren verschreibt sich pro mente Wien, als gemeinnütziger Verein mit Sitz im Herzen von Wien, der Aufgabe, psychisch erkrankten Menschen die Teilhabe an allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens zu ermöglichen. pro mente Wien setzt sich dafür ein, die Lebensbedingungen für Menschen mit psychischen Erkrankungen zu gestalten und zu verbessern. Im Zentrum steht die Begleitung von Menschen in seelischen Krisen, während und nach psychiatrischer Behandlung, sowie die Unterstützung in deren Bemühungen um Integration und Akzeptanz in ihrem Umfeld und in ihrem Alltag. Hierbei sind freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine wertvolle Ressource und Unterstützung.

Als Trägerin des Spendengütesiegels, gewährleistet pro mente Wien einen sicheren Umgang mit Spenden jeglicher Art.

Geldspende:
Jetzt spenden! 

Zeitspende:
Jetzt freiwillig engagieren! 

Projekt Alice

Projekt Alice

Menschen mit besonderen Bedürfnissen haben dieselben Rechte auf persönliche Entwicklung, Selbständigkeit, Privatsphäre, Selbstwertgefühl und Leben im gewohnten Umfeld wie alle anderen Menschen. Deshalb wurde der gemeinnützigen Verein „selbst bestimmtes Leben in Vertrauter Umgebung“ gegründet, der den rechtlichen Rahmen für das Projekt Alice bildet. Die Organisation Jugend am Werk fungiert als Betreiber, die Universität Wien untersucht in einer Studie auf wissenschaftlicher Basis die Vorteile eines solchen Wohnprojekts.

Folgende positiven Effekte konnten von Projekt Alice beobachtet werden:

• Gesteigerte Selbstständigkeit,
• Genießen und Schätzen der eigenen Privatsphäre,
• Ein besseres Selbstwertgefühl,
• Weniger psychosomatische Probleme,
• Wohlfühlen am Wohnort im vertrauten sozialen Umfeld,
• Profitieren von der medizinischen Versorgung durch vertraute Ärzte,
• Genießen der räumlichen Nähe zur Familie.

Informationen zu Spendenmöglichkeiten:
Jetzt spenden!

Trätro

Trätro

Trätro (Tränen trocknen in Afrika) ist ein gemeinnütziger Verein, der aufgrund des christlichen Menschenbildes und durch Hilfe für die Ärmsten der Armen (vorwiegend in Mosambik) die Welt etwas gerechter machen will.

Folgende Aktivitäten wurden vom Verein bislang umgesetzt:

• 2013 wurde ein Waisenheim in Angonia gegründet, in dem derzeit 20 Kinder in einer Großfamilie leben, zur Schule gehen und lernen zu lieben und einen wertvollen Beitrag zur Gemeinschaft zu leisten. Zehn Personen werden hier beschäftigt.
• Nothilfe nach Überschwemmungen, z.B. 2019 nach Zyklon Idai
• Landwirtschaftsprojekt für Müllmenschen von Maputo inklusive des Baus von zwei Häusern für einige obdachlose Mitarbeiter
• Bauen von Brunnen
• Förderung von Ausbildungen in Metallverarbeitung, Computerschulung, Nähen, Ziegelherstellung und Verarbeitung sowie Gesundheitserziehung (Ernährung)

„Hoffnung ist die Fähigkeit, die Musik der Zukunft zu hören.
Glaube ist der Mut, in der Gegenwart danach zu tanzen“ (Peter Kuzmic)

Geldspende:
Jetzt spenden!

Zeitspende:
Jetzt freiwillig engagieren!

Volkshilfe

volkshilfe

Seit 1947 bekämpft die Volkshilfe als nationale und internationale humanitäre Hilfsorganisation Armut und Ausgrenzung. Als Wohlfahrtsorganisation agiert sie gemeinnützig, überparteilich und überkonfessionell.

Geldspende:
Jetzt spenden!

Zeitspende bzw. Freiwilliges Engagement:
Wien

 

Von Mensch zu Mensch

von mensch zu mensch

Der Verein „Von Mensch zu Mensch“ aus Vöcklamarkt in Oberösterreich betreut und begleitet Menschen mit Beeinträchtigung in einer privaten Einrichtung. Er setzt sich für Bildungsangebote ein und fördert den Weg zur Selbstständigkeit.

Nimm jetzt hier Kontakt auf.

World Vision

world vision

World Vision ist ein internationales Hilfswerk. Die Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich der Entwicklungs-und Katastrophenhilfe.

Geldspende:
Jetzt spenden!

Zuversicht

Zuversicht

Gemeinsam gestalten – sich selbst entfalten

In der Tagesstätte „Zuversicht“, einem ehemaligen Bauernhof in Kleinpertholz bei Heidenreichstein, finden Menschen mit Handicaps sinnvolle und sinnstiftende Beschäftigung. Respektvolles Miteinander, gute Umgangsformen und gegenseitige Wertschätzung sind die Leitfäden unseres Erfolges. Wir bieten verschiedenste Dienstleistungen für Private und Betriebe, dazu erzeugen wir handwerkliche Produkte und regionale Lebensmittel. Am 15. August jedes Jahres findet in der Tagesstätte das Dorffest statt, das gemeinsam mit der Dorfgemeinschaft Kleinpertholz organisiert wird. Der in den Jahren 2017 und 2018 errichtete Neubau anstelle des alten Wohntraktes stellt für uns eine bedeutende finanzielle Herausforderung dar, für die wir jede Unterstützung brauchen können.

Geldspende:
Jetzt spenden!