Menschen für Menschen

Menschen für Menschen
© Ronnie Zimmermann

Menschen für Menschen wurde 1983 in Österreich von Karlheinz Böhm gegründet. Es werden Spenden für Entwicklungsprojekte in Äthiopien gesammelt. Es wird das Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe verfolgt. Zu den Themengebieten zählen unter anderem Wasser, Bildung, Infrastruktur, Agrarökologie, Gesundheit und Frauen.

In einer Sendung von ,,Wetten, dass …?” wettete Schauspieler Karlheinz Böhm, dass nicht einmal ein Drittel der Zuschauer für notleidende Menschen in der Sahelzone spenden wird. Für den Fall, dass er Recht behält, engagiert er sich persönlich vor Ort. Er hat die Wette gewonnen. Das war der Startschuss für die Organisation. Sie hat das Spendengütesiegel (OSGS). Man kann Spenden steuerlich absetzen.

Geldspende:
Jetzt spenden!

Zeitspende:
Jetzt freiwillig engagieren!