EA Austria

EA Austria

Beim effektiven Altruismus geht es darum, eine einfache Frage zu beantworten: Wie kann man unsere begrenzten Ressourcen nutzen, um anderen am meisten zu helfen?

Effektiver Altruismus verbindet Herz und Verstand: Mittels Evidenz und rationalem Denken werden globale Probleme gesucht und priorisiert, um sie am Effektivsten zu lösen. Dabei werden selbst keine aktiven Hilfsleistungen umgesetzt (z.B. Aktivismus, Krankenpflege, etc.), sondern Menschen mit Gleichgesinnten und Organisationen verbunden, die Charities evaluieren (GiveWell, AnimalCharityEvaluators), Karriereberatung anbieten (80.000 hours) und Forschung zu Gemeinwohl betreiben (Global Priorities Institute, Happier Lifes Institute).

Effektiver Altruismus ist mittlerweile eine global florierende Bewegung. Werde hier Teil der Community in Österreich: effectivealtruism.at

Die Leitprinzipien lauten:

Einsatz für andere:
o Wir fühlen uns für das Wohlbefinden aller empfindungsfähigen Lebewesen verantwortlich und suchen Wege, um dieses zu steigern.

Wissenschaftliches Denken:
o Angeleitet durch Evidenz und rationales Denken, wissend, dass die Welt viel komplexer ist als Modelle abbilden können, ist es wichtig die eigene Meinung nicht zu überschätzen, kritische Stimmen aktiv zu suchen und darauf einzugehen.

Offenheit und Unvoreingenommenheit:
o Kein bestimmtes Thema, sondern das Handeln entsprechend der hier erwähnten Leitprinzipien ist der Fokus. Effektiver Altruismus ist dafür offen die Anstrengungen in jene Richtung zu bewegen, die den größtmöglichen positiven Impact erzeugen kann und diese in Anwesenheit von guten Argumenten und Evidenz zu ändern. Dieser Diskurs verlangt ein freundliches, offenes und kooperatives Umfeld.

Integrität:
o Da Vertrauen, Kooperation und verlässliche Informationen essential sind um Gutes zu tun, strebt man nach Ehrlichkeit und Vertrauenswürdigkeit. Das Ansehen der eigenen Community ist sehr wichtig und man ist sich bewusst, dass jede Handlung einen Einfluss darauf hat.

Gemeinschaft:
o Es wird darauf abgezielt ein freundliches und offenes Umfeld aufzubauen, in welchem sich verschiedene Ideen, Perspektiven und Initiativen entfalten können. Dabei wird die Kooperation zwischen Menschen verschiedener Weltanschauungen, Kulturen, Werten und Hintergründe besonders geschätzt und man begegnet sich frei von Vorurteilen und mit Respekt.

Quelle: Profiltext inspiriert von effektiveraltruismus.de und CEA Guiding Principles