Charity Heroes Austria

Charity Heroes
©Charity Heroes Austria

Die Charity Heroes Austria (CHA) sind seit 2016 in ganz Österreich unterwegs und besuchen komplett kostenlos beeinträchtigte, sozial benachteiligte oder schwerkranke Kinder, um ihnen Mut zu machen.

Ob in Heimen, sozialen Einrichtungen oder zu Hause – die Helden geben ihr Bestes, um Kindern in schweren Lebenslagen zum Strahlen zu bringen. Bei den Besuchen der Charity Heroes Austria geht es nicht um materielle Dinge, sondern vor allem darum, Zeit zu schenken. Es wird zusammen gebastelt, gemalt, gespielt, vorgelesen oder geschminkt. Die Kinder sollen wissen, dass ihr/e Lieblingsheld/in alles zur Seite gelegt hat, um für sie da zu sein. Ob tanzen mit Prinzessin Belle, Uno spielen mit Spiderman oder geschminkt werden von Schneewittchen: die Helden von Charity Heroes Austria richten sich nach den Kindern und deren Bedürfnissen.

Eine Kindheit soll Kindheit bleiben, auch wenn die Umstände es manchmal schwierig machen. Es ist nicht immer leicht, Kind zu sein. Jeder junge Mensch braucht jemanden, zu dem er aufsehen kann. Oft sind die wahren Helden gar nicht so weit weg, wie man meint. Der Freund, der einen immer wieder zum lachen bringt, die Mama, die an besonders schlechten Tagen genau weiß, wie sie einen aufheitern kann oder der Lieblingslehrer, der sogar den Unterricht sehr spannend macht. Auch die Charity Heroes sind eigentlich ganz normale Menschen. Sie gehen in die Uni, zur Schule oder zur Arbeit. Für den guten Zweck nehmen sich diese jungen Menschen Zeit und legen alles zur Seite, um für Kinder da zu sein. Da die Helden ihre Besuche kostenlos anbieten, ist der Verein auf Sach- und Geldspenden angewiesen. Dabei fließt jedoch kein Geld in die Outfits oder das Erscheinungsbild der Helden – alle Spendengelder werden verwendet, um die Erfahrung für die Kinder zu verbessern. Die schönen Prinzessinnenkleider oder das Superheldencape werden aus eigener Tasche bezahlt. Allerdings gibt es viele Wege zu helfen.

Vielleicht warten neuwertige Spielsachen am Dachboden auf ein neues zu Hause? Oder es findet sich noch irgendwo ein Malbuch, das dem eigenen Kind nicht gefällt? Wir wissen: stark ist man nicht alleine, aber jeder kann ein kleines bisschen dazu beitragen, die Welt zu einem etwas schöneren Ort zu machen.

Unterstützen:
Jetzt unterstützen!